AGB

Allgemeine Vertrags- und Teilnahmebedingungen für das Systemische Institut Hamburg

1 Allgemeines

Diese Allgemeinen Vertrags- und Teilnahmebedingungen gelten für alle Aus- und Weiterbildungsangebote des Systemischen Instituts Hamburg.

2 Leistungsinhalte

Das Systemische Institut Hamburg bietet verschiedene Aus- und Weiterbildungen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zwischen folgenden Ausbildungsangeboten wählen:

  • Ausbildung zum Systemischen Business Coach

Teilnahme an 7 Präsenz-Modulen mit 213 Ausbildungsstunden (max. 1 Modulausfall ist erlaubt), 7 Treffen zur Coaching-Fallarbeit in Peer-Gruppen & Selbststudium mit 120 Ausbildungsstunden, einen Pre-Kompetenztest mit Auswertungsgespräch, einen Post-Kompetenztest ohne Auswertungsgespräch, umfangreiches Lernmaterial, Abschlusszertifikat (bei Erfüllung aller Voraussetzungen, siehe § 4) oder alternativ Teilnahmebescheinigung, Verpflegung in den Kaffeepausen.

Optional

Für die Teilnehmenden unserer Coaching-Ausbildung bieten wir 3 begleitende Coachings sowie ein Auswertungsgespräch zum Post-Test zu einem Preis von 250,00 EURO/Stunde (MwSt. befreit) an, wenn diese Option gleichzeitig mit der Ausbildung gebucht wird.

Individuelle Änderungen des Ausbildungsprogramms bleiben vorbehalten.

  • Ausbildung zum Systemischen Organisationsentwickler

Die Ausbildung umfasst insgesamt 6 Präsenz-Module mit 140 Ausbildungsstunden (max. 1 Modulausfall ist erlaubt), 5 Treffen zur Intervision, Peer-Gruppen-Arbeit & Selbststudium mit 110 Ausbildungsstunden, umfangreiche Lernmaterialien, Abschlusszertifikat (bei Erfüllung aller Voraussetzungen, siehe § 4) oder alternativ Teilnahmebescheinigung, Verpflegung in den Kaffeepausen.

Optional

Für die Teilnehmenden unserer Ausbildung zum Organisationsentwickler bieten wir 3 begleitende Coachings sowie ein Auswertungsgespräch zum Post-Test zu einem reduzierten Preis von 250,00 EURO/Stunde (MwSt. befreit) an, wenn diese Option gleichzeitig mit der Ausbildung gebucht wird.

Individuelle Änderungen des Trainingsprogramms bleiben vorbehalten.

  • Kompaktseminare

Diese umfassen 1 oder 2 Seminartage, Teilnahmebescheinigung, Skript, Trainingsmaterial, Verpflegung in den Kaffeepausen.

  • Webinare

Diese umfassen 4 Unterrichtsstunden Fortbildung digital, Teilnahmebescheinigung.

  • Coaching

Hier werden Inhalte, Umfang und Kosten zwischen Coach und Coachee abgesprochen.

Zusatzregelungen auf Grund der Corona Pandemie

Im Falle eines offiziellen Lockdowns oder steigenden Infektionszahlen führt das Systemische Institut Hamburg Weiterbildungen online durch.

3 Teilnahmevoraussetzungen

Unsere Teilnehmenden müssen psychisch stabil und volljährig sein, ein laufendes oder abgeschlossenes Studium nachweisen (Ausnahmen nach Absprache), Interesse an der Arbeit mit anderen Menschen haben und ihre Coaching-Fähigkeiten gewinnbringend einsetzen können.

Während der Ausbildung wird an eigenen Themen und Anliegen gearbeitet – dazu gehört auch die biografische und emotionale Reflexion. Darüber hinaus werden soziale Kompetenzen und ein wertschätzender Umgang mit anderen Menschen, insbesondere mit den anderen Teilnehmenden, vorausgesetzt.

Alle Teilnehmenden erklären ausdrücklich mit ihrer Unterschrift zur Ausbildungsanmeldung: Ich bin geistig in der Lage, an der Ausbildung zum Systemischen Business Coach und/oder Organisationsentwickler mit intensiven Selbsterfahrungsanteilen teilzunehmen und darin die Verantwortung für mich selbst zu übernehmen.

4 Regelung der Ausbildungsabschlüsse

  • Eine Zertifizierung als Systemischer Business Coach erfolgt unter folgenden Voraussetzungen:

Teilnahme an 7 Präsenz-Modulen mit 213 Ausbildungsstunden (max. 1 Modulausfall ist erlaubt)

7 Treffen zur Coaching-Fallarbeit in Peer-Gruppen & Selbststudium mit 120 Ausbildungsstunden

Ein abgeschlossener Coaching-Fall mit mindestens 3 Sitzungen

Bestehen der schriftlichen Klausur (Falldokumentation)

Teilnahme an dem Abschlusskolloquium (komplettes Modul)

Präsentation des Coaching-Falls im Abschlusskolloquium

Pre-Test mit Test-Auswertung und einem Interview

Post-Test zum Eigenabgleich ohne Test-Auswertung

  • Eine Zertifizierung als Systemischer Organisationsentwickler erfolgt unter folgenden Voraussetzungen:

Teilnahme an 6 Präsenz-Modulen mit 140 Ausbildungsstunden (max. 1 Modulausfall ist erlaubt)

5 Treffen zur Intervision, Peer-Gruppen-Arbeit & Selbststudium mit 110 Ausbildungsstunden

Ein abgeschlossener Organisationsentwicklungs-Prozess mit mindestens   3 Beratungseinheiten

Bestehen der schriftlichen Klausur (Falldokumentation)

Teilnahme an dem Abschlusskolloquium (komplettes Modul)

Präsentation des Organisationsentwicklung-Prozesses im Abschlusskolloquium

5 Nichteinhaltung der Bestimmungen

Kann ein Teilnehmer aufgrund von Krankheit oder Dienstreise an einzelnen Modulen nicht teilnehmen, besteht die Möglichkeit, das/die fehlende(n) Modul(e) mit Ausnahme des letzten Moduls in einem späteren Lehrgang kostenfrei nachzuholen. Voraussetzung ist die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bzw. eines betrieblichen Nachweises sowie freie Plätze in den zukünftig angebotenen Modulen. Fehlende Module ohne Nachweis müssen auf eigene Kosten nachgeholt werden. Sie werden mit 1.060,00 EUR (MwSt. befreit) für die Coaching Ausbildung und mit 1.185,00 EUR (zzgl. 19% MwSt.) für die Organisationsentwicklung Ausbildung pro Modul vergütet.

Ein Nachholen des letzten Moduls ist grundsätzlich nicht möglich, da es u.a. um ein Feedback aus der eigenen Gruppe geht. Sofern der Teilnehmer an diesem Modul aus einem triftigen (nachweisbaren) Grund nicht teilnimmt, kann die Abschlusspräsentation zur Zertifizierung nur in einem gesonderten Termin mit dem Dozenten erfolgen. Sofern der Teilnehmer einen solchen Zusatztermin wünscht, ist dieser vom Teilnehmer gesondert zu vergüten. Kosten: 350,00 EUR/Stunde.

Wird eine prüfungspflichtige Falldokumentation nicht zum vorgegebenen Termin vorgelegt, kann sie von der Teilnehmer*in nicht am Abschlusskolloquium präsentiert werden. Wird dennoch eine Prüfung zur Zertifizierung gewünscht, wird diese individuell vereinbart und kostet 350,00 EUR.
Zusätzliche Korrekturen der Abschlussarbeit (2 kostenfrei) werden mit 250 EUR berechnet.

Der Pretest mit Test-Auswertungsgespräch ist eine der Voraussetzungen für die Zertifizierung. Das Test-Auswertungsgespräch ist für die Teilnehmenden grundsätzlich kostenlos. Wird der vereinbarte Termin nicht 48 Stunden vor dem Termin abgesagt, berechnen wir diesen mit 250,00 EUR, sofern eine Zertifizierung gewünscht wird. Für die Teilnahmebescheinigung sind Test und Testauswertung nicht erforderlich.

Wird ein optionales, kostenpflichtiges Begleit-Coaching nicht 24 Stunden vor dem Termin abgesagt oder währen der Ausbildung nicht in Anspruch genommen, verfällt es. Insgesamt sind 3 Terminverschiebungen möglich.

Bei Nichterfüllung dieser Bedingungen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, eine Teilnahmebescheinigung für die Module zu erhalten, an denen sie teilgenommen haben.

6 Anmeldung und Teilnahmegebühr

Die verbindliche Anmeldung zu den Aus- und Fortbildungsveranstaltungen kann schriftlich, per Internet, per Fax, per Scan oder per PDF-Formular erfolgen. Die Anmeldung sollte spätestens 30 Werktage vor dem gewünschten Beginn erfolgen. Die Seminargebühr ist sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung fällig. Ratenzahlung ist nach Absprache möglich. Bei ausbleibender oder unvollständiger Zahlung durch den Teilnehmer ist das Systemische Institut Hamburg von jeglicher Leistungspflicht befreit.

Eine Aus- oder Weiterbildung kann vom Systemischen Institut Hamburg aus wichtigem Grund abgesagt werden, z.B. bei zu geringer Teilnehmerzahl, Ausfall oder Erkrankung eines Dozenten oder höherer Gewalt. Findet eine Veranstaltung aus wichtigem Grund nicht statt, erstattet das Systemische Institut Hamburg bereits gezahlte Teilnahmegebühren zurück oder stellt den Teilnehmer auf Wunsch auf einen anderen Termin um.

7 Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin

  • Ein schriftlicher Rücktritt von der Ausbildung zum Systemischen Business Coach und/oder Organisationsentwickler ist unter folgenden Bedingungen möglich:

bis 5 Monate vor Ausbildungsbeginn werden 20 % der Teilnahmegebühr fällig,

bis 4 Monate vor Ausbildungsbeginn werden 25 % der Teilnahmegebühr fällig,

bis 3 Monate vor Ausbildungsbeginn werden 30 % der Teilnahmegebühr fällig,

bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn werden 50 % der Teilnahmegebühr fällig,

bis 30 Tage vor Ausbildungsbeginn werden 70 % der Teilnahmegebühr fällig,

danach bzw. bei Nichtantritt der Ausbildung ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu entrichten.

Als Ausbildungsbeginn gilt der Tag, an dem das Systemische Institut Hamburg zur Leistungserbringung verpflichtet ist. Der Rücktritt hat schriftlich oder per E-Mail zu erfolgen. Maßgeblich ist jeweils der Eingang der Erklärung beim Systemischen Institut Hamburg. Kosten für Rücklastschriften im Lastschriftverfahren gehen zu Lasten des Teilnehmenden.

  • Coaching

Ein Coaching, das weniger als 24 Stunden vor dem Termin abgesagt wird, wird zum vollen Preis von 250,00 EUR (zzgl. MwSt.) berechnet.

8 Rücktrittsrecht

Das Systemische Institut Hamburg behält sich das Recht vor, die Ausbildungen zum Systemischen Business Coach und/oder Organisationsentwickler abzubrechen und den Ausbildungsvertrag fristlos zu kündigen, wenn sich im Verlauf der Ausbildung herausstellt, dass der Teilnehmer nach Auffassung des Systemischen Instituts Hamburg die oben genannten Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllt oder sich unethisch oder rechtswidrig verhält.

Der Teilnehmer hat die vom Systemischen Institut Hamburg bis zum Wirksamwerden der Kündigung erbrachten Leistungen zeitanteilig im Verhältnis zur vereinbarten Gesamtleistung zu vergüten. Hat er darüberhinausgehende Vorleistungen erbracht, sind diese vom Systemischen Institut Hamburg zu erstatten.

Eine ordentliche Kündigung des Ausbildungsvertrages durch den Teilnehmer ist ausgeschlossen.

9 Urheberrecht

Die Arbeitsunterlagen des Systemischen Instituts Hamburg sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Zustimmung des Systemischen Instituts Hamburg nicht, auch nicht auszugsweise, vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle Rechte bleiben dem Systemischen Institut Hamburg vorbehalten.

10 Datenschutz

Mit der Anmeldung zum Systemischen Business Coach und/oder Organisationsentwickler erklärt sich der Teilnehmer widerruflich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen Daten in der Teilnehmerdatenbank des Systemischen Instituts Hamburg gespeichert werden. Die Daten der Teilnehmenden werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Ausnahme gilt für Aus- und Weiterbildungen im Ausland. Hier werden die Daten aus dem Anmeldeformular zum Zwecke der Zimmerreservierung an das Seminarhotel weitergegeben. Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden.

Bei der Übermittlung von Daten über das Internet übernimmt das Systemische Institut Hamburg keine Haftung für Übermittlungsfehler, Veränderung oder Verlust der Daten sowie für die Datensicherheit.

Während der Ausbildungen zum Systemischen Business Coach und/oder Organisationsentwickler werden Fotos von den Teilnehmern gemacht. Wenn die Teilnehmenden während der Ausbildung mündlich ihr Einverständnis erklären, können Fotos von ihnen durch das Systemische Institut Hamburg veröffentlicht werden. Die Teilnehmenden können der Veröffentlichung von Fotos auf der Website des Systemischen Instituts Hamburg und in Social Media ausdrücklich widersprechen.

11 Haftung

Eine Haftung für Schäden ist auf Fälle beschränkt, in denen dem Systemischen Institut Hamburg Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Eine Haftung für Personenschäden und Schäden aufgrund höherer Gewalt ist ausgeschlossen. Das Systemische Institut Hamburg übernimmt keine Haftung für die Inhalte verlinkter Seiten oder Grafiken.

Fassung vom 01.03.2022