Veränderungen und Entwicklungen aktiv gestalten als Systemischer Business Coach

Business Coach Ausbildung in Hamburg

Dauernde Veränderungen, wachsende Herausforderungen und unsichere Zukunft. Kennen Sie das auch aus dem Arbeitsalltag?

Die Welt ist digitalisiert, komplex und vernetzt. Die Vorhersage künftiger Entwicklungen wird schwerer. Hierarchien werden flacher, Führungskräfte übernehmen immer mehr vernetzte und kooperative Aufgaben und fungieren als Business Coaches.

Jeder wünscht sich in dieser Situation mehr psychologisches Wissen und praktisches Know-how, um noch erfolgreicher zu kommunizieren.

Unsere von der European Coaching Association (ECA) zertifizierte Ausbildung zum Systemischen Business Coach befähigt Sie innerhalb eines Jahres, Coaching-Prozesse mit integrativen, lösungs- und ressourcenorientierten  Methoden souverän zu gestalten.

International zertifizierter Systemischer Business Coach sein eröffnet neue Wege: Das ist Karriere-Booster und Job-Alternative in einem! Viele Absolventen nutzen die erlernten Kenntnisse und Instrumente im bestehenden Beruf, Andere denken an eine selbständige Tätigkeit als Business Coach.

Unsere Coaching Ausbildung ist berufsbegleitend, karrierefördernd und intensiv. Wir bieten Lehrgänge unter der Woche (abends) und an den Wochenenden an. Dank Persönlichkeitstest ist Ihr Lernprozess individuell gestaltbar. Kleine Gruppen und vielfältige Methoden ermöglichen viel Praxis und Selbsterfahrung.

Kennenlern-Modul zur Business Coach Ausbildung Hamburg

Sie wissen noch nicht, was genau ein Systemischer Coach macht, und haben vielleicht noch Zweifel, ob die Business Coach Ausbildung für Sie genau das Richtige ist?

Dann melden Sie sich zu einem unserer Module an und gewinnen Sie Ihre eigenen, intensiven Eindrücke zu den Inhalten der Business Coach Ausbildung. Lernen Sie unsere Lehrdozenten, die Gruppe und die Seminarräume kennen.

Wir bieten einen Platz pro Modul (ausgenommen Module 1 und 8) für unsere Gäste an. Den Betrag, den Sie für diesen Modul investieren, rechnen wir Ihnen an, wenn Sie sich für unsere Business Coach Ausbildung entscheiden.

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, welche Module noch frei sind.

GEMEINSAM ERREICHEN WIR IHRE ZIELE

Coaching- Kompetenz

Karriere-Booster

Job-Alternative

Intensive Selbsterfahrung

Persönliche Weiterentwicklung

Wirksame Methoden

Individueller Lernplan

Persönliche Betreuung

Begleitcoaching und Supervision

Kleine Gruppen

Für Führungskräfte, Personalentwickler und Berater.

Menschen als Coach berühren, begeistern und befähigen

Business Coach Ausbildung

Im Business Coaching geht es um berufliche Weiterentwicklung und menschlichen Fortschritt.

Unsere Systemische Coaching Ausbildung richten sich an Führungskräfte, High-Potentials, Personalentwickler und Berater, die systemisches Coaching sinnvoll anwenden wollen.

Neben unserer Fachkompetenz und optimal auf Business ausgerichteten Ausbildungsinhalten bieten wir unseren Teilnehmern einen hervorragenden, fachlich fundierten Einstieg in das Thema Konstruktivismus. Wir möchten Sie für die systemische Vorgehensweise und Haltung begeistern und Sie dazu befähigen, Ihre eigenen Ressourcen und Potenziale anderer Menschen in Gänze zu entfalten.

Als Teilnehmer unserer Business Coach Ausbildung in Hamburg profitieren Sie von einer Mischung aus psychologischem Wissen und betriebswirtschaftlichem Know-how sowie unserer langjährigen Arbeit mit Menschen und Unternehmen.

Die Fähigkeiten eines Business Coaches bringen Menschen und Unternehmen weiter: Kommunikation wird verbessert und Prozesse werden optimiert. Coaching dient vor allem dann dazu, Klienten dabei zu unterstützen, ihre professionellen und persönlichen Herausforderungen und Fragestellungen zieldienlich und dem individuellen Kontext angemessen zu bearbeiten. Aufgabe von Coaching ist es, die dafür notwendigen hilfreichen Ressourcen zu reaktivieren und den Klienten mit diesen Kompetenzen in Kontakt zu bringen.

Vorausschauende Unternehmen betrachten die Business Coach Ausbildung in Hamburg nicht nur aus der Perspektive der Personalentwicklung, sondern erkennen den positiven Einfluss auf die gesamte Organisation.  Systemisch betrachtet beeinflussen exzellent ausgebildete Business Coaches, als  Elemente eines Systems, die weiteren Systemelemente. Sie wirken positiv auf die Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Mitarbeiterführung. Dank ihrer Coaching-Fähigkeiten wirken Sie zudem als Multiplikatoren für zielgerichtete und erfolgreiche Kommunikation und machen Organisationen so nachhaltig erfolgreicher. Deswegen investieren Unternehmen in die sozialen und emotionalen Kompetenzen von Personal.

  • Lehrgang 2020/2021 (an den Wochenenden)
  • Modul 1
    Business-Coaching: Die Grundlagen
    Datum: 19./20.12.2020

    Modul 2
    Kommunikationskompetenzen im Coaching-Prozess
    Datum: 22./23./24.01.2021

    Modul 3
    Emotionsmanagement und erlebnisaktivierende Techniken
    Datum: 20./21.03.2021

    Modul 4
    Konfliktcoaching am Arbeitsplatz
    Datum: 07./08./09.05.2021

    Modul 5
    Managementcoaching in Veränderungsprozessen
    Datum: 05./06.06.2021

    Modul 6
    Gesundheitscoaching und Zeitmanagement
    Datum: 14./15.08.2021

    Modul 7
    Teamcoaching im Unternehmen
    Datum: 11./12.09.2021

    Modul 8
    Selbstmarketing, Abschlusskolloquium
    Datum: 26./27./28.11.2021

    Freitag 16.00 – 20:00
    Samstag 10:00 – 18:00
    Sonntag 10:00 – 16:00

  • Lehrgang 2021/2022 (unter der Woche)
  • Modul 1
    Systemisches Business-Coaching: Die Grundlagen
    Datum: 17./31.03. + 07.04.2021

    Modul 2
    Emotionsmanagement und erlebnisaktivierende Techniken
    Datum: 21./28.04./ + 05.05.2021

    Modul 3
    Kommunikationskompetenzen im Coaching-Prozess
    Datum: 09./16./23./30.06.2021

    Modul 4
    Managementcoaching in Veränderungsprozessen
    Datum: 11./18./25.08.2021

    Modul 5
    Gesundheitscoaching und Zeitmanagement
    Datum: 15./22./29.09.2021

    Modul 6
    Konfliktcoaching am Arbeitsplatz
    Datum: 03./10./17./24.11.2021

    Modul 5
    Teamcoaching im Unternehmen
    Datum: 05./12./19.01.2022

    Modul 8
    Selbstmarketing, Abschlusskolloquium
    Datum: 16./23.02. + 02./09.03.2022

    Mittwochs 17.30 – 21.30 Uhr

  • Kosten & Leistungen:
    Systemische Business Coach Ausbildung komplett
  • 6.900,00 EUR (Mehrwertsteuer befreit)

    Im Preis enthalten:

    19 Tage mit 170 Präsenz Unterrichtseinheiten
    200 UE Eigenarbeit & Lerngruppen
    Zwei Kompetenztests (Pre- und Post-Test)
    Auswertungsgespräch
    Supervision
    Zertifizierung
    Lernmaterialien
    Getränke und Snacks

  • Modul 1 – 3
  • Unsere Ausbildung beginnt mit dem Grundlagenwissen des Systemischen Coachings und dem Erlernen von Techniken der Prozesssteuerung. Die ersten Ideen dazu, was eine systemische Haltung und die Coach-Rolle bedeuten, werden reflektiert.
  • Modul 4 – 7
  • Darauf aufbauend bereiten wir Sie auf die speziellen Anwendungsfelder vor, die im beruflichen Alltag und im Business-Coaching am häufigsten auftreten.
  • Modul 8
  • Denkanstöße zu Ihrer Selbstmarketing-Strategie und dazu, wie Sie die Coaching Kenntnisse in Ihrem Unternehmen anwenden können, erwarten Sie im letzten Modul. Den Abschluss bildet Ihre Präsentation der Fallarbeit.

ECA-zertifizierte Ausbildung

ECA-akkreditiertes Lehr-Institut

ECA-lizenzierte Lehr-Coaches

Abschlusstest

Abschlusskolloquium

Ausbildungszertifikat

Die Erwartungen sowie der Wissens- und Erfahrungsstand unserer Teilnehmer sind unterschiedlich. Deswegen individualisieren wir den Lernprozess und machen Stärken und Entwicklungsfelder quantifizierbar. Dafür nutzen wir einen bewährten Kompetenz-Test als validiertes Evaluations- und Steuerungsinstrument.

Ablauf

  • Persönliches Gespräch

  • Auslotung von Stärken und Lernthemen in einem Interview

  • Emotionale-Kompetenz-Test

  • Abgleich vorhandener emotionalen Kompetenzen mit dem Kompetenz-Test

  • Individueller Lernplan

  • Gemeinsame Entwicklung eines individuellen Lernplans, der auf Ihre Situation und Bedürfnisse abgestimmt ist

  • Feedback & Coaching

  • Beobachtung der Lernfortschritte, Unterstützung mit neuen Ideen, Feedback, Anpassung des Lernplans, Begleitcoaching

8 Ausbildungsmodule für Ihren Erfolg und Ihre Ziele

Die Business Coach Ausbildung in Hamburg auf einen Blick

Coaching-Verständnis

  • Systemisches Wirklichkeitsverständnis des Coaches
  • Coach im Verhältnis zum System: Haltung und Menschenbild
  • Systemisches Coaching: Definition und Grundbegriffe
  • Abgrenzung des Coachings von Beratung und Therapie
  • Ethische Prinzipien und Werte im Coaching
  • Ressourcen als selbstverstärkende Kraftquelle
  • Prozess- und lösungsorientiertes Vorgehen im Coaching
  • Typische Arbeitsaufträge im Coaching

Coaching-Design und Systemische Prozesskompetenz

Vier-Phasenmodell des Coaching-Prozesses

  • 1. Phase – Techniken zur Kontaktgestaltung und Auftragsklärung
  • 2. Phase – Techniken zur Situationsanalyse und Diagnostik
  • 3. Phase – Prozessgestaltung und Lösungsentwicklung
  • 4. Phase – Techniken zum Transfer und zur Auswertung

Grundlagen der Kommunikation

  • Kommunikation als Konstruktion von Wirklichkeit
  • Einfluss der Wahrnehmungsfilter auf unser Kommunikationsverhalten
  • Sprachliche Kommunikationsstile und Muster
  • Kommunikationsmodelle als Einordnungs- und Erklärungsinstrumente
  • Hypnosystemische Konzepte in der Arbeit mit Klienten

Techniken der Gesprächsführung

  • Bildung von Arbeitshypothesen
  • Techniken: Aktives Zuhören und Doppeln
  • Systemische Fragetechniken
  • Reframing: Die Kunst der Umdeutung

Einführung in die Kommunikationsmodelle

  • Kommunikationsformen nach Virginia Satir
  • Werte- und Entwicklungsquadrat (Helwig, Schulz von Thun)

Emotionale Kompetenz im Coaching-Prozess

  • Modell emotionaler Kompetenz
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Arbeit mit Motiven und Bedürfnissen
  • Gefühle und deren Funktionen

Arbeiten mit analogen und erlebnisaktivierenden Methoden

  • Externalisierung mit analogen Techniken
  • Perspektivübernahme mit Rollenspieltechnik
  • Arbeit mit Bildern und Metaphern
  • Techniken mentaler Fokussierung

Konfliktwahrnehmung und Konfliktverlauf

  • Konflikte aus Systemischer Sicht
  • Konfliktebenen und Konfliktarten
  • Eskalationsstufen in Konfliktsituationen
  • Konfliktstrategien im Unternehmen
  • Einfluss von Projektionen und Motiven auf den Konfliktverlauf
  • Selbstreflexion: Umgang mit Konflikten und Bewältigung von Krisen

Konfliktbearbeitung mit Mediationsverfahren

  • Rolle und Aufgabe eines Mediators
  • Techniken zur Kontaktaufnahme und Auftragsklärung
  • Tools zur Konfliktanalyse
  • Ressourcen- und lösungsorientierte Methoden der Konfliktbewältigung
  • Krisen- und Konfliktprävention
  • Gehirnforschungserkenntnisse zur Konfliktbewältigung

Führung und ihre Aufgaben

  • Führungskraft als Coach: Rollen- und Aufgabenklärung
  • Systemische Haltung und Führungsstrategien
  • Coaching zur Mitarbeiterführung- und Personalentwicklung
  • Analysen und Tools zur Entscheidungsfindung

Agiles Führen in Veränderungsprozessen

  • Umgang mit Veränderungen
  • Arbeit mit Angst und Wiederständen
  • Change Management – Faktoren der Veränderung
  • Positionierung und strategisches Vorgehen des Change Managers
  • Herausforderungen des Coaches bei Veränderungs- und Umstrukturierungsprozessen

Gruppendynamik und Teamstrukturen

  • Teams als soziale Systeme
  • Gruppendynamik, Rollen und Positionierung im Team
  • Teamphasen: Von einer Gruppe zum Team
  • Gruppenprozesse als Systemischer Coach steuern

Systemische Teamsteuerung

  • Zielfindung und Selbststeuerung
  • Teamentwicklungen planen und durchführen
  • Erlebnisaktivierende Methoden in Arbeitsgruppen

Stressmanagement, Stressbewältigung und Stressabbau

  • Stressursachen aus Systemischer Sicht
  • Neurowissenschaftliche Erklärung von Stressreaktionen und -verlauf
  • Ermittlung von Stressoren
  • Strategien zur Stressbewältigung: Resilienz und Salutogenese
  • Arbeit mit Glaubenssätzen und Antreibern
  • Imaginations- und Atemtechniken
  • Achtsamkeitsübungen

Zeit- und Selbstmanagement

  • Prioritäten richtig setzen: Techniken für das Arbeitszeitmanagement
  • „Perfektionismusfallen“ und „Zeitfresser“ analysieren und vermeiden
  • Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance: Leben und Arbeit im Gleichgewicht

Selbstmarketing für Business Coaches

  • Erste Schritte bei der Umsetzung Ihrer Vision als Coach
    in Ihrem Unternehmen oder als freier Coach
  • Unique Selling Proposition: Ihr Alleinstellungsmerkmal

Abschlusskolloquium

  • Fallpräsentation der Absolventen
  • Auswertung und Feedback der Präsentation
  • Evaluations- und Abschlusstechniken

Individuell fördern: Begabungen entfalten

Mehr Unterstützung für unsere Teilnehmer

Für die Teilnehmer unserer Coaching Ausbildung hat das Systemische Institut Hamburg viele zusätzliche, kostenlose Lehrformate organisiert, um das Lernen zu unterstützen.

Kostenlose Kompetenz-Tests

Die Erwartungen sowie der Wissens- und Erfahrungsstand unserer Teilnehmer sind unterschiedlich. Deswegen individualisieren wir den Lernprozess und machen Stärken und Entwicklungsfelder quantifizierbar. Dafür nutzen wir vor und nach der Coaching Ausbildung einen bewährten Kompetenz-Test als validiertes Evaluations- und Steuerungsinstrument.

Kostenlose Expertenvideos

Für Eure Wissenserweiterung und Inspiration stellt das Systemische Institut Hamburg in Kooperation mit dem Auditorium-Netzwerk jeden Monat ein neues Expertenvideo zur Verfügung. Unsere Lehrvideos sind frei zugänglich, sodass sich jeder mit deren Hilfe weiterbilden kann, nicht nur unsere Teilnehmer.

Kostenloses Auswertungsgespräch

In einem persönlichen Gespräch werten wir die Test-Ergebnisse aus und loten die Stärken und die Entwicklungsfelder unserer Teilnehmer aus. Gemeinsam wird ein individueller Lehrplan mit spezifischen Lernzielen abgestimmt. Die Lernfortschritte werden dann in der Coaching Ausbildung mit regelmäßigem Feedback unterstützt.

Kostenlose digitale Bibliothek

Wir stellen unseren Teilnehmern CDs und DVDs aus unserer in Jahrzehnten gewachsenen Lehrvideo-Sammlung zur Verfügung. Jeder Auszubildender kann Videomaterial für sich ausleihen oder deren Inhalte in seiner Peer-Group diskutieren.

Kostenloser Newsletter

Die Teilnehmer unserer Coaching Ausbildung sind an verschiedensten Themen interessiert. Einmal monatlich finden sie Informationen zu psychologischen- und Business-Themen, neuesten Neurowissenschaftlichen Studien, spezifischen Berichten aus Gesundheits- und Konfliktforschung, Managementlehre mit agilen Methoden und vielem mehr. Außer unseren Teilnehmer können auch alle anderen Interessenten unseren Coaching-Letter mit anregenden Tipps, Ideen, Tools und Checklisten abonnieren.

Kostenlose Tutorials

Unsere Coaching Ausbildung zum Systemischen Business Coach ist sehr inhaltsreich: theoretisch und praktisch. Um das Wissen aus unserer Coaching Ausbildung zu vertiefen und sich gruppenübergreifend zu vernetzen, treffen sich unsere Teilnehmer und Absolventen zu selbstorganisierten 3-stündigen Tutorials digital oder präsent. Das Systemische Institut Hamburg unterstützt dieses Format und stellt für die Präsenz-Tutorials die Räumlichkeiten und die Verpflegung für ein wohltuendes Lernen zur Verfügung.

Kostenlose Supervision

Damit die Teilnehmer der Coaching Ausbildung sich sicher und souverän in Coaching-Sitzungen mit ihren Klienten fühlen, supervidieren die Lehr-Dozenten in laufenden Modulen ihre Coaching-Fälle: Wir klären die Fragen und geben Impulse für das weitere Vorgehen.

Ihr Lernfortschritt ist messbar

ISK-Test (Inventar sozialer Kompetenzen)

Wer möchte das nicht: Zwischenmenschliche Situationen meistern, indem die eigenen Ziele durchgesetzt werden und die Interessen der anderen nicht verletzt werden? Eine Win-Win-Situation für alle.

Soziale Kompetenzen sind essenziell für eine kooperative und wertschätzende Zusammenarbeit mit anderen. Diese bietet die Vorteile teamfähig, einfühlsam, tolerant und verlässlich mit anderen zu interagieren und bessere Arbeitsergebnisse zu erzielen. Die sogenannten Soft Skills spielen eine wichtige Rolle in der Kommunikation und sind deswegen wichtige Karrierefaktoren.

Besonders die Berufsgruppe der Manager, der Teamleiter, der „Personaler“, der Berater, der Coaches und alle Berufsgruppen, die mit anderen Menschen aktiv arbeiten, benötigen idealerweise nicht nur vielfältige Coaching-Tools. Sie benötigen außerdem verschiedene soziale Kompetenzen, die je nach Situation unterschiedlich gefordert sind.

Das ISK (Inventar sozialer Kompetenzen) erfasst u.a. folgende Kompetenzen:

  • Perspektivübernahme – Sich in andere Menschen hineinzuversetzen und aus ihrer Perspektive die Umwelt zu betrachten.
  • (aktives) Zuhören – Signalisierte Aufmerksamkeit, Spiegeln der Gefühle und Motive des Klienten
  • Selbstkontrolle – Eigenes Verhalten auch in belastenden Situationen bewusst steuern zu können.
  • Emotionale Stabilität – Fähigkeit Emotionen zu regulieren.
  • Handlungsflexibilität – Handeln situations- und adressatenspezifisch zu steuern.
  • Direkte Selbstaufmerksamkeit – Das eigene Vorgehen vor, während und nach einer konkreten Handlung reflektieren.
  • Personenwahrnehmung – Den Gegenüber in seinen Bedürfnissen und Verhaltensweisen richtig einschätzen zu können.

Um ein schwingungsfähiger Coach zu sein, stärken und entwickeln Sie in unserer Systemischen Business Coaching Ausbildung Ihre Sozialkompetenzen weiter. Ihre Lernfortschritte werden mittels des IKS vor- und nach der Ausbildung erfasst.

Das ISK ist ein multidimensionales Selbstbeurteilungsinstrument, mit dem in umfassender Weise grundlegende soziale Kompetenzen abgebildet werden. Es werden »situationsübergreifende« (allgemeine) soziale Kompetenzen erfasst, welche in einer Vielzahl sozialer Situationen wirken und Bestandteil der Persönlichkeit eines Menschen sind.

Vor Beginn der Ausbildung beurteilen unsere Teilnehmer ihre eigenen bereits vorhanden sozialen Kompetenzen im ISK als Pre-Test.

Mittels ISK (Kanning, U. P.) werden in computergestützter Selbsteinschätzung u.a. folgende Dimensionen erhoben:

  • Soziale Orientierung – Wie gut kann sich die Person in andere Menschen hineinversetzen und ihnen zuhören?
  • Selbststeuerung – Sind die Emotionen der Person ausgeglichen und kann sie ruhig, kontrolliert und flexibel handeln?
  • Reflexibilität – Setzt sich die Person aktiv mit sich selbst und ihrem Interaktionspartner auseinander?

Basierend auf den Ergebnissen des Testes werden in einem Auswertungsgespräch die individuellen Lernziele (Lernplan) für die Coaching Ausbildung abgestimmt.

Innerhalb eines Jahres trainieren und fördern wir die sozialen Kompetenzen unserer Teilnehmer mithilfe von unterschiedlichsten Methoden:

  • Kognitive Ansätze (Kurzreferate, Aufklärungsmodelle, Handlungsempfehlungen, Tests, Checklisten, Analysen)
  • Erlebnisaktivierende Methoden im emotionalen Bereich
  • Selbsterfahrung und Selbstreflektionen
  • Entspannungs- und Imaginationsübungen
  • Rollenspiele
  • Feedback
  • Hausaufgaben (Transfertechniken)
  • Training emotionale Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit

Am Ende der Ausbildung folgt ein Post-Test.  In dieser Selbsteinschätzung wird beurteilt, wie sich einige der wichtigsten Fähigkeiten eines Coaches entwickelt haben:

  • Empathie-Fähigkeit (gutes Einfühlungsvermögen, Anteilnahme)
  • Emotionales mitschwingen (gleiche Gefühle haben)
  • Emotionsregulation
  • Zuhören können
  • Selbstbeobachtung und Selbstkontrolle
  • Differenzierte Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Allgemeine positive Persönlichkeitsentwicklung

Auch während der Business Coach Ausbildung beobachten Lehrdozenten Ihre Lernfortschritte, unterstützen Sie mit neuen Ideen, geben einfühlsames Feedback und passen bei Bedarf Ihren Lernplan an.

Was wir gut können, geben wir gerne weiter.

Ihre Lehr-Coaches für die Business Coach Ausbildung

Viktoria Dreher

Diplom-Psychologin
Lehr-Coach & Institutsleiterin

Dr. Rüdiger Klepsch

Diplom-Psychologe
Lehr-Coach & Managementberater

Ulrich Kopp

Diplom-Psychologe
Lehr-Coach & Senior Trainer

Direkt anwendbar und kostenlos

Unsere Infoabende

Lernen Sie Ihre Lehr-Coaches und ihre Arbeitsweise unmittelbar kennen. In erster Linie erfahren Sie alles über die 1-jährige Business Coach Ausbildung. Gleichzeitig begeben wir uns rund um aktuelle Themen auf die Suche nach Inspiration und Antworten. In diesem Jahr stehen folgende Themen in Fokus:

  • Wie behalte ich die Steuerungsfähigkeit in Konfliktsituationen?
    (Themenabend: „Konflikte klären“ )
  • Wie bleibe ich trotz täglicher Hochspannung gesund, leistungsfähig und zufrieden? (Themenabend: „Stressressourcen nutzen“)

Wir freuen uns auf Sie: praktizieren Sie mit uns oder schauen Sie einfach zu. Wir lassen Sie an unseren Erfahrungen teilhaben und zeigen Ihnen praxistaugliche Coachingmethoden. Und nicht nur das: Wenn Sie wollen können Sie diese auch direkt anwenden lernen. Lassen Sie sich in den Tagen nach dem Infoabend überraschen, welche Veränderungen durch die Coaching-Tools möglich sind!

Melden Sie sich hier für unsere Infoabende-Online an und wir senden Ihnen die Zugangsdaten zur Teilnahme an dem Event zu. Oder vereinbaren Sie ein individuelles Telefonat mit uns, wenn Ihnen die Termine nicht passen.

Themenabend-Online
„Stressressourcen nutzen“

09. Dezember 2020, 18:30 Uhr – 21:00 Uhr

Fast jeder ist in seinem Alltag, egal ob beruflich oder privat, stark eingespannt. Die Vielfalt und Dringlichkeit der Aufgaben können zu der Annahme führen, man würde nicht schnell genug oder nicht gut genug „die Dinge erledigen“. Dann wird oft kompensiert, zum Beispiel durch höheres Tempo oder längere Arbeitszeiten. Die Klassiker des Zeit- und Selbstmanagements sind zwar bekannt, greifen aber oft nicht nachhaltig genug. Lernen Sie mit uns die positive, resilienzfördernde Wirkung fortschrittlicher psychologischer Methoden kennen:

4-Säulen-Modell zur Diagnostik der aktuellen Situation

Handlungsorientiertes Antreibermodell zur Erhebung und Veränderung der individuellen Stressauslöser

Folgetermine:

03.02.2021
17.03.2021
14.04.2021

Themenabend-Online
„Konflikte klären“

 16. November 18:30 Uhr – 21:00 Uhr

Mit der Frage: „Wie gehe ich mit Konflikten um?“ befasst sich jeder: im privaten Alltag wie im Berufsleben. Die Herangehensweise ist allerdings oft unterschiedlich. Während privat eher Tacheles gesprochen wird, umschiffen wir im Beruf lieber „professionell“ die Gefühle und Herzenswünsche. Wenn eine berufliche Beziehung tragfähig sein soll, kommen wir aber auch dort nicht umhin, eine Begegnung auf tieferer Ebene zuzulassen. Der erste Schritt ist die Fähigkeit „wirklich“ zuzuhören. Für die Fortgeschrittenen unter Ihnen wird die Methode „Aktives Zuhören“ vertieft. Seien Sie gespannt, welche Wirkung diese erlebnis- und erfahrungsorientierten Vorgehensweisen bei Ihnen und Ihrem Übungspartner auslöst!

Folgetermine:

13.01.2021
24.02.2021

Anmeldung zur Business Coach Ausbildung und zu kostenlosen Infoabenden

Als Führungskräfte, Personalentwickler, High-Potentials, Berater oder angehende Coaches möchten Sie kompaktes und anwendbares Wissen erlangen, um weiterzukommen.

Unsere Trainer und Dozenten teilen mit Ihnen vielfältige und bewährte Methoden, Tipps und Tricks aus der eigenen Praxis und geben Ihnen Einblicke in alle praxisrelevanten Themen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und das persönliche Kennenlernen.

Visuelle Einblicke in die Ausbildung

Impressionen der Business Coach Ausbildung

Ihr Feedback als Absolvent ist uns wichtig.

Kundenstimmen zur Business Coach Ausbildung

„Die Ausbildung zum Systemischen Business Coach hat mir viel Spaß und Freude bereitet, mir neue Perspektiven eröffnet und meinen Methodenkoffer weiter aufgefüllt. Die Angebote der Trainerinnen und Trainer an verschiedenen Tools wurden anregend und kompetent präsentiert. Die Mischung aus theoretisch fundiertem Hintergrundwissen und praktischen Übungen war aus meiner Sicht sehr gut abgestimmt. Zudem war der Bezug zur Praxis immer gegeben. Besonders hervorheben möchte ich die herausragende Atmosphäre innerhalb der Teilnehmergruppe. Der gemeinsame Austausch war sehr wertvoll und ich habe viele Anregungen und Ideen aus dem Teilnehmerkreis mitnehmen können. Zum Schluss ein großes Lob an die Trainerinnen und Trainer, die diese vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen haben. Insgesamt war die Ausbildung für mich eine absolute Bereicherung!“

„Arbeiten Sie mit Menschen und fragen sich dabei manchmal, weshalb das was Sie wollen bei Ihrem Gegenüber anders ankommt? Weshalb Ihre Änderungsvorhaben auf Widerstand stoßen? Um nicht nur zu verstehen, sondern dem auch entgegenwirken zu können, sollten Sie unbedingt an der Ausbildung am Systemischen Institut teilnehmen. Egal, ob Sie danach wirklich als Business Coach arbeiten oder einfach nur die Tools in Ihrer Arbeit anwenden. Dieses Wissen und die Art zu denken kann Ihnen niemand nehmen und es wird Sie ein ganzes Stück voranbringen. Als Betriebsrätin habe ich als eine „von der anderen Seite“ die Ausbildung absolviert. Aber von welcher Seite wird dabei eigentlich gesprochen? Es gibt nur eine, nämlich die Menschliche. Und wie facettenreich diese ist durfte ich lernen und bin dafür unglaublich dankbar!“

Das Systemische Institut Hamburg garantiert in seiner Ausbildung zum Systemischen Business Coach mit seinen fachlich fundierten, gut strukturierten und praxisnahen Inhalten sowie seinen kleinen Lerngruppen einen hervorragenden Rahmen für intensives Training, Feedback und persönliches Wachstum. Die Lehr-Coaches sind ausgesprochen professionell, erfahren und lernpsychologisch topp. Dabei kreieren alle auf ihre eigene Art eine persönliche wie vertrauensvolle Atmosphäre und vermitteln mit viel Expertise unterschiedliche Coaching-Stile. In den heutigen VUKA-Zeiten eine wirklich wertvolle Ausbildung, die ich sehr schätze und uneingeschränkt empfehlen kann. Vielen Dank für eine spannende und bereichernde Reise!

Eine einjährige nebenberufliche Ausbildung zum Systemischen Business Coach beim Systemischen Institut Hamburg war und ist eine willkommene Abwechslung zu einer VUKA-geprägten Berufswelt und eine gute Ergänzung des theoretischen Wissens auch durch entsprechendes ausgegebenen Materials und Literaturverweise.

Die stete, nachhaltige Fokussierung auf die systemischen Zusammenhänge verhalf mir als Führungskraft eine andere, ganzheitliche Sicht einzunehmen. Ferner ist der interessante Austausch mit Gleichgesinnten und den unterschiedlichen Trainern ein wertvoller Input für die Praxis. Wer eine umfassende, intensive als auch eine persönliche Weiterentwicklung sucht, ist hier genau richtig!

„Die Coachingausbildung hat mich in mehrfacher Weise sehr nach vorne gebracht. Ich konnte in verschiedenen Teams helfen, Konflikte zu lösen, Mitarbeitergespräche besser führen und viele Tools für Teambilding anwenden.  Die Ausbildung ist intensiv und nachhaltig und hilft mir immer wieder, gute Strategien und Lösungen im Arbeitsumfeld zu finden. Vielen Dank an die großartigen Lehrcoaches und meine Mitstreiter.“

„Auch wenn ich zum Zeitpunkt dieser Ausbildung schon einige Jahre Führungserfahrung aufzuweisen hatte, so konnte ich in dem Jahr der Ausbildung doch noch einiges dazu lernen, was den Umgang mit verschiedenen Typen an Menschen und deren Kommunikationsweisen betrifft. Vieles davon habe ich in den 5 Jahren, die seitdem vergangen sind, schon mit Mitarbeitern, Kollegen oder Kunden anwenden können. Unsere wunderbare – und anregend gemischte – Teilnehmergruppe hat es ermöglicht, alle anstehenden Arbeiten außerhalb des Trainings mit Erfolg und Spaß absolvieren zu können. Die permanenten Rückmeldungen der drei – im Übrigen sehr kompetenten und sympathischen – Trainer haben mir außerdem sehr geholfen, meinen eigenen, persönlichen Weg zu finden und weiter zu gehen. Insofern Danke an alle für alles!“

Die einjährige Ausbildung zum Systemischen Business Coach hat mich im beruflichen wie auch privaten Kontext weiter vorangebracht, d.h. zum Beispiel Situationen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen. Die sehr praxisnahe Ausbildung zeichnet sich durch viele Beispiele aus dem beruflichen Umfeld der Coaches aus sowie durch viele Praxisübungen in den Modulen aus. Die Moduleinheiten ließen auch Raum für spontane Ideen bzw. bestimmte Fragestellungen. Der Inhalt konnte sehr gut anhand der Skripte nachgearbeitet werden. Das Institut bietet den Absolventen auch Vertiefungsseminare zu allen businessrelevanten Themen, sowie Supervisionen als weitere Praxisunterstützung an. Ich kann die Ausbildung im Systemischen Institut Hamburg nur weiterempfehlen.

„Als ich mich für die Business- Coaching- Ausbildung entschied, war ich bereits als Trainerin tätig. In der Ausbildung wurde mir ein sehr solides Fundament für meine Arbeit als Coach vermittelt und ich konnte durch diesen Prozess auch meine Kompetenzen als Trainerin erweitern.

Durch eine gelungene Mischung aus theoretischem Input, praktischen Übungen, Austausch in der Gruppe sowie Feedback der Lehrcoachs war es möglich die Selbstreflexion zu erhöhen und eigene Themen zu erkennen sowie wichtige Praxiserfahrungen mit den erlernten Tools innerhalb der verschiedenen Themengebiete zu sammeln.

Ein intensiver Austausch und gemeinsames Üben in einer inspirierenden Peergroup rundete das Ausbildungsprogramm ab- für das ich mich herzlich bedanke!“

„Mir war wichtig ein Format zu finden, was mir die Möglichkeit gibt, über einen längeren Zeitraum Gelerntes in Erfahrung umzusetzen und regelmäßig Feedbacks zu erhalten. Hierdurch und durch den praktischen Coachingfall im Rahmen der Ausbildung wurde für mich ein wichtiger Teil zur Verstetigung des Erlerntens erreicht. Für mich persönlich die stärkste Entwicklung: Nicht immer sofort eine Lösung anbieten sondern auch Ruhe auszuhalten und den Partner ermuntern, selbst Lösungsbeiträge zu entwickeln.“

„Die Coaching-Ausbildung war ein großartige Erfahrung und ein absoluter Mehrwert für meine persönliche und berufliche Entwicklung. Das Programm ist inhaltlich fundiert und präzise, pragmatisch und dabei auch immer persönlich. Das Model des situativen Business Coachings gibt den optimalen Rahmen, um Herausforderungen zu durchleuchten und lösungsorientiert und empathisch anzugehen. Unsere Ausbildungscoaches haben unterschiedliche Stärken mit in das Programm gebracht und so ermöglicht, dass wir uns in unseren verschiedenen Stärken weiterentwickeln konnten und auch unsere Entwicklungsfelder gezielt bearbeitet wurden. Analytisch, empathisch, lösungsorientiert und immer sehr persönlich haben wir mit den Coaches gearbeitet und genau dieses Klima konnten wir auch in unserer Gruppe mitnehmen. Die Zusammenarbeit in der Peergroup ist ein wichtiger Bestandteil jeder Coaching-Ausbildung und auch hier war es für mich eine gute Balance zwischen Betreuung seitens der Coaches und freier Gestaltung. Das Feedback meiner Peers und der Coaches begleitet mich noch heute.“

„Die Ausbildung zum Systemischen Business Coach beim Systemischen Institut Hamburg zu machen, hat mich persönlich und beruflich außerordentlich bereichert. Die Ausbildung ist super strukturiert, sehr praxisnah und beinhaltet alle Themen, Methoden und Tools, um sich als frisch gebackener Coach gut gerüstet zu fühlen. Die Lehr- Coaches sind absolute Profis und vermitteln die Inhalte sehr anschaulich und mit viel Erfahrung gespickt. Ich würde mich immer wieder für diese Ausbildung entscheiden und kann sie unbedingt weiterempfehlen. Danke für Alles!”

„Die Coachingausbildung im Systemischen Institut Hamburg ist sowohl für den beruflichen als auch für den privaten Bereich ein absoluter Mehrwert. Die Inhalte waren stimmig, vielseitig und wurden sehr gut vermittelt. Ich habe eine intensive Ausbildung erhalten, bei der trotz aller Anstrengung der Spaß und die Empathie nicht gefehlt haben. Herzlichen Dank an die Lehrcoaches und natürlich an alle Mitstreiter!“

„Die Ausbildung hat mir in jeglicher Hinsicht einen Mehrwert gebracht – nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern ebenfalls im Privatleben. Der Input regt an, eigene Denkweisen zu hinterfragen und „über den Tellerrand“ zu schauen. Die Theorie in Kombination mit dem praktischen Austausch in den Peer-Groups bietet den perfekten Rahmen, sich ganz den individuellen Bedürfnissen entsprechend weiterzuentwickeln.

Ich kann die Ausbildung sehr empfehlen und bedanke mich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen Beteiligten für die lehrreiche Zeit!“

Theorie trifft Praxis

Supervision & Tutorials für mehr Praxis

„Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie“ sagte einst Papst der Systemtheorie Kurt Lewin. Das Team vom Systemischen Institut Hamburg findet das auch und ergänzt: Praxis ermöglicht es erst, die Theorie zu überprüfen.

Ein ausgewogener Mix aus Praxis, Selbstreflexion und theoretischem Wissen, festigt die Coaching-Kompetenzen in unserer Coachingausbildung. Unsere Teilnehmenden der Ausbildung zum systemischen Business Coach üben sich bereits ab der 1. Hälfte der Ausbildung in der Rolle des Coaches mit „echten“ Klienten an realen Fällen. Dabei unterstützen die Lehrdozenten die Auszubildenden mit kostenloser Supervision während der Ausbildung.

Kostenlose Supervision

Für unsere angehenden systemischen Business Coaches in Ausbildung ist es ein einmaliges Erlebnis: das erste Coaching, der erste Kunde. Zwar haben sie in der laufenden Ausbildung schon etliche Coachingtools theoretisch und praktisch kennen gelernt. Doch der Ernstfall, wenn ihnen ein Klient mit einem „richtigen“ Anliegen gegenübersitzt, ist unvergleichlich aufregend.

Wir vom Systemischen Institut Hamburg wissen, es braucht Mut, um den Sprung ins kalte Wasser zu wagen – und Unterstützung. Letzteres erhalten unsere Teilnehmenden der Coaching Ausbildung in kostenloser Supervision. Gemeinsam besprechen wir in laufenden Modulen ihre „reale“ Coaching Fälle, klären Unsicherheiten und Fragen und geben Impulse für das weitere Vorgehen sowie den Einsatz von Coachingtools.

Für die Absolventen unserer Coaching Ausbildung bieten wir kostenpflichtige Supervision. Supervision ist auch für Absolventen der Ausbildung und selbst für Coaches mit jahrelanger Berufserfahrung, nach wie vor die Methode der Wahl für Erfolg und persönlichen Wachstum. „Lebenslanges Lernen“ ist eine Prämisse, die auch für Coaches hohe Priorität hat, denn es ist zwar wichtig, sich auf seine Intuition zu verlassen. Aber ebenso wichtig ist es, sich immer wieder rückzuversichern. Sicher sein können wir in der Regel, dass wir unser Bestmögliches für unsere Klienten tun, beziehungsweise, was wir für das Bestmögliche halten. Ein guter Coach aber, geht auf Nummer sicher, indem er sich regelmäßig der Supervision bedient. Sich Supervisoren anzuvertrauen ist nicht nur eine Stärke, sondern kann gleichzeitig ein Privileg sein, wenn dieses Vertrauen in gute Hände gerät.

Kostenloses Tutorial

In der Ausbildung zum Systemischen Business Coach lernen die Teilnehmenden alle Tools, Methoden und Techniken, die sie für ihre Coachingpraxis benötigen. Zum Meister der Anwendung verschiedener Coaching-Werkzeuge, werden sie vor allem durch eines: üben-üben-üben.

Wie lernt und übt es sich am besten? In geschütztem Rahmen und unter Gleichgesinnten.

Hierzu hat sich das Team vom Systemischen Institut Hamburg etwas Neues überlegt: ein kostenloses Tutorial zum Vertiefen und praktischen Anwenden der Coaching-Tools. Neben inhaltlicher Sicherheit wird hier zusätzlich der Umgang mit gruppendynamischen Prozessen geübt, Feedback über die eigene Wirkung als Trainer eingeholt und das berufliche Netzwerk erweitert.

Die Tutorials werden eigenverantwortlich von Absolventen und Auszubildenden unserer Ausbildung zum Systemischen Business Coach organisiert und in einer 3-stündigen Präsenz- oder Online-Veranstaltung vertiefend vorgestellt und geübt (sehen Sie die Video-Tutorials unten).

So setzen sich die Teilnehmenden mit den Modellen und Tools aus der Coachingausbildung noch einmal auseinander, lernen den digitalen Umgang, gewinnen an Sicherheit für eventuelle Online-Coachings und stärken eigene Selbstorganisation und Selbstwirksamkeit.

Unser Tutorial ist eine Plattform, um sich in einer „Trainer-Rolle“ auszuprobieren. Wir möchten alle Teilnehmenden und Absolventen ermuntern, den Rahmen zu nutzen, selbst Wunsch-Themen für ein Tutorial anzubieten, um mehr Routine zu erlangen und das Angebot als Sprungbrett zu nutzen. Anmeldung mit dem bevorzugten Datum, der Uhrzeit sowie den Tools und Modellen, senden Sie bitte an info@systemisches-institut-hamburg.de

Das Systemische Institut Hamburg unterstützt die Vernetzung und stellt für die Präsenz-Tutorials die Räumlichkeiten und die Verpflegung für ein wohltuendes Lernen zur Verfügung.

An realen Fällen üben

Kostenloses Coaching

Unsere Auszubildenden zum systemischen Business Coach üben sich in der Rolle des Coaches über den gesamten Verlauf des Lehrgangs hinweg. Daher suchen wir nach „echten“ Coachees (Kunden, Klienten) mit realen Fällen aus dem Businessalltag.

Wenn Sie ein Business Anliegen haben und eine Unterstützung benötigen, wenden Sie sich gerne an Frau Marten unter info@systemisches-institut-hamburg.de. Benennen Sie bitte Ihre Kontaktdaten, Ihr Thema und den Zeitraum, wann Sie mit dem Coaching anfangen möchten.

Wichtige Fragen schnell beantwortet

FAQ zur Ausbildung Systemischer Business Coach

Allgemeine Fragen

Ein Business Coach unterstützt seinen Klienten (Coachee) in dessen beruflichen Anliegen, wie z.B. die Klärung und Stärkung seiner beruflichen Rolle, Kommunikation, Konfliktmanagement, Change-Management, Teamentwicklung, Work-Life-Balance. Er fördert Stärken und Ressourcen seiner Klienten und erweitert ihre Fähigkeiten und Kompetenzen. Ein Business Coach verhilft somit zur beruflichen und persönlichen Entwicklung und Erfüllung.

Ein Business Coach begleitet seinen Coachee wertschätzend bei der Entwicklung stimmiger Lösungen und kreativer Ideen. Zieldienliche Anregungen und ressourcenorientiertes Feedback vom Business Coach lösen die Suchprozesse bei den Klienten aus, die zu neuen Ansichten und Handlungen führen.

Beim Systemischen Business Coaching gibt es keine objektiven Wahrheiten, nur subjektiv konstruierte Realitäten. Die Herangehensweise ist daher zu erfahren, was eine derartige Sicht der Dinge ermöglicht und was sie gegebenenfalls verhindert. Hier nimmt der Coach eine explorierende Haltung an, um die Landkarte des Klienten zu erforschen und ihn mit alternativen Sicht- und Denkweisen zu unterstützen.

Dabei liegt der Fokus im Systemischen Coaching nicht auf der Einzelperson, sondern auf den Wechselwirkungen und Mustern der betrachteten Systeme, in denen sich der Klient befindet.

Der systemische Ansatz versteht den Menschen als autonomes System, welches ständig im Wandel und von außen nicht veränderbar ist. Die Rolle des systemischen Coachs ist daher, dem Klienten förderliche Angebote zu machen und Impulse zu setzen. Der Klient entscheidet selbst, was bei ihm Resonanz auslöst und seine Handlungsspielräume erweitert.

Durch die Annahme, dass jeder Mensch die nötigen Ressourcen mitbringt, um sich weiterzuentwickeln, begegnen sich Coach und Klient beim Systemischen Business Coaching auf Augenhöhe.

Die Coaching Ausbildung startet mit einem Kompetenztest und einem Auswertungsgespräch, wo die emotionalen Stärken der Teilnehmer reflektiert werden. Dabei werden die möglichen Entwicklungsfelder und die individuellen Lernziele besprochen.

Die Ausbildung gliedert sich in 8 Module, die alle inhaltlich aufeinander aufbauen. In den ersten drei Modulen werden die Techniken der Prozesssteuerung und -gestaltung, systemischer Haltung und Coach-Rolle, Gesprächsführungstechniken, sowie Methoden zur Arbeit mit Emotionen erlernt. Die Module 4 – 7 behandeln die speziellen Themen und Anwendungsfelder, die im beruflichen Alltag auf einen Coach zukommen, wie Konfliktmediation, Teamcoaching, Changemanagement, Gesundheitscoaching und Zeitmanagement.

Kurz vor dem letzten Modul bekommen Sie noch einmal den Kompetenz-Test zum Ausfüllen und können Ihre Ergebnisse mit dem Eingangstest vergleichen.

Im Abschlussmodul widmen wir uns Ihrer Selbstmarketing-Strategie, wie Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse in Ihrem Unternehmen oder selbstständig bestmöglich platzieren. Im Zentrum des 8. Moduls steht die Präsentation Ihrer Abschlussarbeit. Mit einem detaillierten Feedback über Ihre persönliche Bilanz und Ihre Entwicklung als Coach und Aushändigung Ihres Zertifikats endet Ihre Coaching Ausbildung. Wir begehen die erfolgreiche Absolvierung der Coaching Ausbildung mit einer gemeinsamen Abschlussfeier.

Unsere Systemische Coaching Ausbildung richtet sich an Führungskräfte, High-Potentials, Personalentwickler, Berater und alle, die beruflich an Kommunikationsprozessen beteiligt sind.

Die Motivation für die Ausbildung kann zweierlei sein: Einige Teilnehmer erwarten sich einen beruflichen Vorteil in ihrem derzeitigen Job durch zusätzliche Coachingkompetenz. Diese ist besonders für Führungskräfte von Vorteil, um Mitarbeiter oder ein Team kompetent zu begleiten. Andere Teilnehmer streben einen Jobwechsel an und möchten sich als Systemischer Business Coach selbstständig machen.

Unsere Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Branchen und Altersklassen. Sie bringen wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen als Bereicherung für die Gruppe mit. Die Lern-Gruppe bzw. Peergroup profitiert von diesem Austausch und ressourcenorientiertem Feedback untereinander.

Damit wir eine intensive Betreuung und individualisiertes Lernen mit dem vorlaufenden Feedback und Supervision gewährleisten können, arbeiten wir mit kleinen Gruppen zwischen 8 und maximal 15 Teilnehmern.

Unsere Teilnehmer müssen volljährig sein, ein laufendes oder abgeschlossenes Studium vorweisen können, Interesse an der Arbeit mit anderen Menschen haben und Ihre Coaching-Fähigkeiten gewinnbringend einsetzen können. Außerdem werden Selbstreflektionsfähigkeit sowie emotionale und soziale Kompetenzen erwartet.

Die Systemische Coaching Ausbildung kann ein Schritt sein, um Ihrem nächsten Karriereziel näher zu kommen. Durch die Systemische Coaching Ausbildung erwerben Sie wertvolle Schlüsselkompetenzen, die Sie in Ihrem Unternehmen gewinnbringend einbringen können.

Wenn Sie einen beruflichen Wechsel anstreben, ist die Ausbildung ein guter Start, um sich als Systemischer Business Coach selbstständig zu machen. Durch die europaweit anerkannte ECA-zertifizierte Ausbildung verfügen Sie über die Voraussetzungen, sich auf dem Markt als professioneller Coach behaupten zu können.

Die einjährige Systemische Coaching Ausbildung mit intensiver Selbsterfahrung in kleinen Gruppen fördert kontinuierlich Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Außerdem profitieren unsere Teilnehmer vom Vernetzen mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten aus verschiedenen Branchen. Entstandene Netzwerke und Intravision untereinander sind ein Gewinn über die Ausbildung hinaus.

Unternehmen, die in eine Coaching Ausbildung ihrer Mitarbeiter oder Führungskräfte investieren, helfen nicht nur Einzelnen beim Erreichen von persönlichen Entwicklungszielen. Die Kompetenzen, die der ausgebildete Systemische Business Coach ins Unternehmen trägt, nützen ebenso Kollegen wie Mitarbeitern und nicht zuletzt der gesamten Unternehmenskultur.

Ein System ist mehr als die Gesamtheit seiner Einzelelemente. Die Investition in einen Mitarbeiter wirkt sich positiv auf weitere Elemente des Systems aus. Die Organisation profitiert im Ganzen, durch zielgerichtetere und klarere Kommunikation, bedingt durch die Entwicklung von sozialen und emotionalen Kompetenzen des Personals.

Wenn Sie es genau wissen wollen.

Spezifische Fragen zur Ausbildung

Die Systemische Psychotherapie wird seit Ende 2018 als Versicherungsleistung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Nach mehr als 10 Jahren Kampf der Systemiker um den Nutzen und die medizinische Notwendigkeit der Systemischen Therapie hat die Systemische Therapie eine Anerkennung über eine wissenschaftliche Wirksamkeitsprüfung erhalten. Diese Entscheidung hat wichtige Folgen für die zukünftigen systemischen Coaches und Berater.

Durch die erfolgreiche Prüfung des systemischen Ansatzes im Kontext der Psychotherapie haben Systemiker, die als Berater und Coaches arbeiten einen großen Wettbewerbsvorteil. Schließlich unterscheiden sich der theoretische Unterbau, die angewendeten Methoden, die praktizierte Haltung nicht vom systemischen Psychotherapieverfahren. Die wissenschaftliche Anerkennung wird damit eine positive Ausstrahlungswirkung auf die Erwartungshaltung der Kunden und der Arbeitgeber haben.

Eine systemische Weiterbildung wird so eine solide Basis für eine aussichtsreiche Berufskarriere. Und der Trend letzten Jahren hin zum systemischen Coaching, zur systemischen Organisationsentwicklung und zur systemischen Führungsqualifizierung wird einen weiteren starken Impuls erfahren.

Sie sind nach der Ausbildung international zertifizierter Systemischer Business Coach und können direkt beruflich tätig werden. Sie bekommen in der einjährigen Ausbildung alles an Handwerkszeug und Wissen, was Sie für die Praxis benötigen, mit auf den Weg.

Zusätzlich sammeln Sie mit den Modulen nach und nach ein fundiertes Nachschlagewerk zusammen, was Ihnen ermöglicht, Ihr Wissen immer wieder aufzufrischen. Nicht zuletzt werden Sie, nach Abschluss Ihrer Ausbildung, mindestens Ihr erstes Business Coaching schon hinter sich haben, durch die praxisorientierte Fallarbeit, die ebenfalls Bestandteil der Ausbildung ist. Im Abschlussmodul runden wir das Erfolgsrezept ab, indem wir Ihnen Kompetenzen im Selbstmarketing mit auf den Weg geben.

Lebenslanges Lernen ist ein Privileg wissbegieriger Coaches. Deshalb empfehlen wir unseren Absolventen, professionelle Supervisions- und Weiterbildungsangebote wahrzunehmen.

Man lernt nie aus und auch ein guter Coach bleibt immer neugierig nach innovativen Coachingtechniken und -Tools auf dem Markt.

Wir bieten unseren Absolventen vertiefende Weiterbildungsangebote zu speziellen Coaching-Themen, wie Konfliktmoderation, Resilienz und Achtsamkeit, Teamcoaching, Entscheidungsverfahren, interkulturelles Management, agile Arbeitsmethoden für Changemanagement und vieles mehr.

Außerdem organisiert das Systemische Institut Hamburg Supervisionsgruppen, die von einem Supervisor mit jahrelanger Erfahrung geleitet werden. Sie haben die Möglichkeit, Hilfestellung in Ihren eigenen Praxisfällen durch andere Experten zu beziehen und lernen gleichzeitig durch die Partizipation und Mitarbeit zur Lösung fremder Fälle.

Relativ neu im Angebot hat das Systemische Institut Hamburg ein Seminar-Format „Coaching Seminare“, welches als Refreshing-Training daherkommt. An drei Wochenenden können Sie hier Ihr brachliegendes Wissen erneuern sowie zusätzlich eine stets aktuelle Auswahl neuer Coachingtools erlernen.

Zudem empfehlen wir, unsere kostenlosen Angebote der digitalen Bibliothek mit Lernvideos von Experten in Anspruch zu nehmen und unseren monatlichen Newsletter zu abonnieren, in dem wir Sie über aktuelle Coachingthemen und -trends auf dem Laufenden halten.

Das Systemische Institut Hamburg bietet beide Varianten an. Sie können die Ausbildung sowohl an 8 Block-Wochenenden innerhalb eines Jahres absolvieren als auch unter der Woche, jeweils am Mittwochabend. In beiden Fällen geht die Ausbildung über ein Jahr und deckt die gleichen Inhalte ab. Je nachdem, welches Modell besser zu Ihnen und Ihrer Lebenssituation passt, haben Sie die freie Wahl.

Wer nicht bei allen Terminen der Coaching Ausbildung präsent sein kann, holt das betreffende Modul in einer anderen, parallellaufenden Ausbildungsgruppe nach.

Unsere Systemische Coaching Ausbildung ist von der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg als Bildungsurlaub komplett anerkannt. Bei Vorlage der Bescheinigung ist dem Teilnehmer Freistellung von der Arbeit nach Maßgabe des Hamburgischen Bildungsurlaubsgesetzes zu gewähren. Ausgenommen von dieser Regelung sind alle Kurse, die nach 16:00 Uhr stattfinden.

Unsere Teilnehmer sind unterschiedliche Lerntypen. Einige mögen es, ein fundiertes, psychologisches Grundwissen als Theorieinput zu bekommen, die anderen bevorzugen es, sich erlebnisaktiv und praktisch auszuprobieren. Die Lehrdozenten vom Systemischen Institut Hamburg achten auf eine ausgewogene Zusammensetzung von Theorie und Praxis, damit jeder auf seine Kosten kommt.

Auch der Methodenmix aus theoretischem Input, Rollenspielen, Demonstrationen, Experimenten, Videoaufnahmen, Kleingruppenarbeit, Arbeit im Plenum, Selbstreflektionen sowie Arbeit mit analogen Techniken trägt dazu bei, dass die neuen Tools und Modelle gut nachvollzogen und eingeübt werden.

Die Ausbildung kostet 6.900 Euro und ist von der Mehrwertsteuer befreit. Ratenzahlung ist möglich.

Im Preis enthalten sind:

  • 170 Präsenz Unterrichtseinheiten (UE),
  • 200 UE Eigenarbeit & Lerngruppen,
  • 2 Kompetenztests (Pre- und Post-Test),
  • 1 Auswertungsgespräch
  • Lernmaterialien
  • Supervision
  • Die Zertifizierung
  • Getränke und Snacks

Das Systemische Institut Hamburg hat einen fundierten und umfangreichen Reader mit fast 400 Seiten zusammengestellt. Er beinhaltet theoretischen Input mit Literaturangaben sowie Checklisten, Fallbeispiele, Übungen und Tests zum selbstständigen Nacharbeiten allein und mit der Peergroup.

Nach jedem Modul wird ein umfangreiches Handout mit dem jeweiligen Thema aus dem Reader und ein Fotoprotokoll an alle Teilnehmenden verschickt.

Am Ende der Coaching Ausbildung hat jeder unserer Absolventen ein qualitativ hochwertiges Nachschlagewerk für den Transfer in die berufliche Praxis.

Die Erwartungen sowie der Wissens- und Erfahrungsstand unserer Teilnehmer sind unterschiedlich. Deswegen individualisieren wir den Lernprozess und machen Stärken und Entwicklungsfelder quantifizierbar.

Dafür nutzen wir einen bewährten Kompetenz-Test als validiertes Evaluations- und Steuerungsinstrument. Nach der Anmeldung und noch vor dem Ausbildungs-Start beginnen wir mit einem Pre-Test.  Die Testergebnisse werden in einem Auswertungsgespräch besprochen.

Auf Grundlage diese Ergebnisse und Ihrer eigenen Lernziele integrieren wir individuelle Lernschwerpunkte in Ihren Lehrplan. Während der Ausbildung erhalten Sie fortlaufende Supervision Ihrer Coaching-Fälle sowie ressourcenorientiertes Feedback in Bezug auf Ihre Weiterentwicklung. Die Erfolgsmessung nehmen wir am Ende der Ausbildung mit einem Post-Test vor.

Zu Beginn und zum Abschluss der Ausbildung führen die Teilnehmer Selbsteinschätzungen ihrer emotionalen Kompetenz durch. Parallel wird von einer dritten Person, die Sie gut kennt, eine Fremdeinschätzung vorgenommen.

Nach der Testauswertung werden Selbst- und Fremdeinschätzung im persönlichen Interview mit einem der Lehrcoaches besprochen und auf dieser Grundlage die individuellen Stärken und Entwicklungspotenziale exploriert. Zum Ende der Ausbildung folgt ein Post-Test. Auf diese Weise wird das persönliche Erleben der Zielerreichung unterstützt durch messbare Erfolgszahlen.

Mittels EKF (Rindermann, H.) werden in Selbst- und Fremdeinschätzung vier Dimensionen erhoben:

  • Das Erkennen eigener Gefühle,
  • das Erkennen der Gefühle von anderen,
  • die Regulation eigener Gefühle,
  • Ausdruck von Gefühlen als emotionale Expressivität.

Zusatzskalen ermöglichen die Messung

  • der stärker auf soziale Kompetenzen bezogenen Regulation der Gefühle anderer und
  • von Einstellungen zu Gefühlen.

Während des Ausbildungsjahres wird ein Coaching mit mindestens 3 Sitzungen mit einem Klienten selbstständig durchgeführt und der Prozess in einer Abschlussarbeit dokumentiert und reflektiert. Diese Praxiserfahrung sowie die Reflexion dessen ist auch Inhalt des Abschlusskolloquiums.

Für die Fallarbeit versorgt das Systemische Institut Hamburg seine Teilnehmer mit „echten“ Coaching-Fällen, um Ihr theoretisch erworbenes Wissen direkt in der Praxis anzuwenden und zu festigen. Das Systemische Institut Hamburg unterstützt die Teilnehmer während dieser praktischen Arbeit mit fortlaufenden Supervisionen.

Um wiederum ausreichend Probanden für die Systemischen Business Coaches in der Ausbildung bereitstellen zu können, suchen wir nach Freiwilligen, die Lust haben, sich mit ihren realen Fällen aus dem Businessalltag kostenlos coachen zu lassen. Dies ist auch eine Chance für diejenigen von Ihnen, die selbst eine Coaching Ausbildung in Betracht ziehen. Einmal in der Rolle des Coachees gewesen zu sein, gibt Ihnen wertvolle Einblicke für später, wenn Sie selbst coachen. Die andere Rolle aus eigener Erfahrung zu kennen, hilft Ihnen, ein empathisches Verständnis für Ihre zukünftigen Klienten zu bekommen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte mit Kontaktdaten und Ihrem Thema sowie dem gewünschten Zeitraum an Frau Marten:

info@systemisches-institut-hamburg.de

In den Colonnaden, direkt an der Binnenalster im Herzen Hamburgs, mit bequemer Anbindung zum Hauptbahnhof und vielen S- und U-Bahnlinien sowie Parkmöglichkeiten im Parkhaus Gänsemarkt oder Hanseviertel.

Das Team vom Systemischen Institut Hamburg lädt Sie herzlich ein, zu einem der kostenlosen Info- und Themenabende zu kommen. Einer der Lehrcoaches wird Sie vor Ort persönlich rund um die Coaching Ausbildung beraten. Zusätzlich gibt es einen Input zu speziellen Themen, wobei Sie die Lehrdozenten in Aktion erleben können.

Nähere Informationen dazu

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein Kennenlern-Modul (2 Tage) zu belegen, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob eine Systemische Coaching Ausbildung für Sie genau das Richtige ist. Den Betrag von 950,00 EUR (MwSt. befreit), den Sie für dieses Modul investieren, rechnen wir Ihnen an, wenn Sie sich für unsere Business Coach Ausbildung entscheiden.

Die Ausbildung zum Systemischen Business Coach ist von der European Coaching Association (ECA, ein Berufsverband, der professionelle Coaches in Europa zertifiziert), und damit europaweit anerkannt. Das Systemische Institut Hamburg ist ein von der ECA lizenziertes und akkreditiertes Lehrinstitut.

Die ECA sorgt für Transparenz auf einem unübersichtlichen Markt von Anbietern für Coaching Ausbildungen, indem sie Qualitätsstandards setzt, die in ganz Europa geltend sind.

Besonders interessant ist unsere Coaching Ausbildung für international tätige Führungskräfte und High-Potentials, die europaweit agieren. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten unsere Teilnehmer das Zertifikat vom Systemischen Institut Hamburg und der ECA inklusive.

Alle unsere Lehr-Coaches am Systemischen Institut Hamburg und die Gastdozenten für systemische Ausbildung sind Diplom-Psychologen. Sie haben sowohl über viele Jahre Coachingpraxis als auch pädagogisches Wissen und die dazugehörige Vermittlungskompetenz.

Für unsere Professionalität und Authentizität als Lehr-Dozenten im Systemischen Weiterbildungsbereich qualifizieren wir uns außerdem mit unseren fundierten und mehrjährigen systemischen Ausbildungen. Durch die tägliche aktive systemische Beratungsarbeit bleiben die Ausbildung und die Ausbildungsinhalte auf dem neuesten Stand also agil und pragmatisch.

Alle unsere Lehr-Coaches am Systemischen Institut Hamburg und die Gastdozenten für systemische Ausbildung sind Diplom-Psychologen mit sowohl jahrzehntelanger Coachingpraxis als auch pädagogischem Wissen und Vermittlungskompetenz.

Für unsre Professionalität und Authentizität als Lehr-Dozenten im Systemischen Weiterbildungsbereich qualifizieren wir uns außerdem mit unseren fundierten und mehrjährigen systemischen Ausbildungen und täglicher systemischen Praxis.

Abgerundet wird dieses Profil durch hohe Wirtschaftskompetenz durch die Arbeit als Systemische Managementberater und im Change-Management.

Die Lehrcoaches des Systemischen Instituts Hamburg ergänzen sich durch unterschiedliche Spezialisierung und Fachdisziplin, sowie ihre individuellen Coachingstile.

Die professionelle Weiterentwicklung, eine stetige Selbstreflexion in Supervisionsgruppen und ein bereichernder Fachaustausch unter Kollegen dienen der Qualitätssicherung unserer Aus- und Weiterbildungen.